Ablauf der Rubicon for first-timers Tour



Rubicon Trip Einzelheiten


Rubicon Photos

begeisterte Gäste


4x4 expert seminar


Rubicon for first-timers



1999 Rubicon trip reports

2000 Rubicon trip reports



wie Sie sich anmelden




Wissenswertes rund um
den Rubicon Trail
(in Englisch)

 Frei nach dem Motto:
"You don't have to be crazy but it sure helps"


Eine ungewöhnlich abenteuerliche Fahrt auf der verrücktesten Landstraße von Kalifornien.

Sonntag Anreise vom Airport Sacramento nach Georgetown, einer ehemaligen Goldgräber-Stadt in der Sierra Nevada, oder Anreise im Mietauto. Georgetown ist heute ein stilles, romantisches Kaff. Übernachtung im Rock Creek Inn Motel. Ein blitzblank renoviertes komfortables Motel. Ganz kurz nur, denn Sie haben ja vielleicht noch Jet-Lag, erzähle ich Ihnen, was Sie die nächsten Tage erwartet. Nach dem 7-Uhr Dinner beim Chinesen werden wir uns vielleicht noch für eine Weile zu den rauhen Holzfällern und Goldgräbern an der urigen Bar des Georgetown Hotels auf der anderen Straßenseite gesellen. Viel mehr gibt's in Georgetown sowieso nicht zu tun.

Montag Frühstück im Buffalo Hills Cafe. Danach geht's ab in den Wald. Etwa 40 Meilen. Vorbei an Uncle Toms Cabin, einer Kneipe, in die schon Trapper und Waldläufer im vorigen Jahrhundert einkehrten. Lassen Sie uns da doch einfach einen Kaffee trinken - oder ein Bier. Gegen Mittag kommen wir zum Loon Lake. Wir machen Luch bevor es richtig losgeht.
Selbstverständlich mache ich eine eingehende Einweisung in die Besonderheiten meiner Fahrzeuge und wie man am Besten damit umgeht. Der Weg, der vor ihnen liegt ist einfach unglaublich schwierig. Sie werden Ihren Augen nicht trauen. Auch wenn es auf den ersten metern easy aussieht - schon nach der nächsten Biegung werden die ersten von Ihnen an Ihrer Zurechnungsfähigkeit zweifeln. Die Hindernisse scheinen unüberwindlich und doch ist es nur eine Aufwärmübung für das, was morgen auf uns wartet. Dann gehts richtig zur Sache.
Camp unter blitzblankem Sternenhimmel am Pleasant Lake. Essen wie damals im Wilden Westen: Bohnen, Steak & Kaffee.

Dienstag Herzhaftes Wildnis- Frühstück. Die Unerschrockenen werden im eiskalten Wasser des Sees ein Morgenbad nehmen. Es folgt der unglaublichste Weg, den man unter die Räder eines Geländewagens nehmen kann. Die Bilder der bisher in Magazinen veröffentlichten Stories zeigen nur einen schwachen Abglanz dieser Herausforderung. Die Wirklichkeit ist viel aufregender, abenteuerlicher. Es geht über hektargroße Granitplatten, vorbei an stillen Seerosenteichen und majestätischen Riesentannen hinunter zum Buck Island Lake. Sind so an die 7 Kilometer. Wir brauchen dafür den ganzen Tag. Wenn wir es überhaupt bis dorthin schaffen.
Camp am Buck Island Lake. Passend zum Lagerfeuer ist das Essen ist deftig und einfach - Roastbeef und Reis. Was Sie sich allerdings am Lagerfeuer über den Tag zu erzählen haben werden, können Sie sich heute noch nicht einmal in ihren wildesten Träumen vorstellen.



Eins ist unverkennbar:



Der Rubicon ist anstrengend !



 

wie Sie mich am schnellsten erreichen 

| HOME | | 4WD Experten Fahrschule | | 2012 Rubicon Termine |
| meine Fahrzeuge | | 4WD 101 | | Abenteuer Geschichten |



Copyright © 1996-2012 Harald Pietschmann. All rights reserved.